Fragen die häufig gestellt werden:

 

 

 

Wie lange muss man warten, bis man den Advanced Kurs absolvieren sollte?

 

Die Frage ist einfach zu beantworten, ich persönlich dachte nach vor meinem Basic Seminar, ich müsste mindestens 6 Monae üben, bis ich das Advanced Seminar besuchen könnte, aber ich machte es dann 4 Wochen später und es rettete damals meinem Vater das Leben, denn es war wichtig, dass mir alle Theta-Techniken zur Verfügung standen.

 

Zudem werden im Advanced Seminar durch die Downloads bereis einige der Heilerblockaden gelöst, was zur freien Heilarbeit wichtig ist. Es handelt sich beim Advanced Seminar nicht ums äußerst schwierige Werkzeuge, sondern nur um die Erweiterung des Wissen aus dem Basic Seminar.

 

Ich würde jedem Schüler raten nicht all zu lange zu warten, aber natürlich immer auf das eigene Bauchgefühl zu hören. Und für manche ist es ja auch einge Geldfrage, die auch eine Rolle spielen darf.

 

Aber nicht meinen Denkfehler übernehmen und erst das Basicwissen über Wochen und Monate anwenden müssen, bevor es mit dem Lernen weitergehen kann. Denn absolviert man recht schnell beide Seminare, dann kann man von anfang an das volle Spektrum nutzen. Ich würde die Seminare in Teil 1 und Teil 2 benennen, was es verständlicher machen würde.

 

 

Wie kann ich sicher sein, dass ich in den Thetazustand komme?

 

Das ist am Anfang völlig unwichtig! Je mehr Gedanken ihr euch macht, ob ihr im Thetazustand seid oder nicht, desto weniger kommt ihr in eine ruhige Gehirnwelle und bleibt im Beta.

 

Im Laufe der vergehenden Zeit während des Seminars und auch später während eurere Arbeit mit Thetahealing, lernt ihr immer schneller in diesen Zustand zu kommen und auch während des Tags zu bleiben. Euch regt nichts mehr so leicht auf. Ihr seid hochkonzentriert und dennoch gelassen. Euer Verstand dient euch, aber er lenkt nicht mehr euer Leben. Ihr kommt in eine neues Bewusstsein.
Also macht euch keine Gedanken, ob euer Hirn im Theta, Alpha oder Beta ist - nur wenn ihr ins Delta übergeht, werde ich euch wieder wecken :-)!
 

 

Was ist, wenn ich nichts wahrnehmen kann?

 

Bei den meisten Menschen, die sich noch nie mit Bewusstseinsreisen oder Meditation befasst haben, ist es so, dass sie sagen, ich kann nichts sehen, wenn ich die Augen schließe, nur fühlen. Aber das ist nicht wirklich so, sie wissen nur nicht, wie sich das sehen anfühlt. Stellt euch nur einmal die Situation vor, ihr seid in ein gutes Restaurant eingeladen und trefft dort Menschen die ihr kennt und einige die ihr noch nicht kennt. So fängt euer Kopf bereits an einen Film abzuspielen. Ihr kreiert Bilder, wie das Restaurant aussieht, wie ihr die Menschen zum Essen trefft, wie wohl die Menschen aussehen, die ihr noch nicht kennt. Es entstehen Bilder in eurem Kopf. In Gedanken überlegt ihr was ihr anzieht... auch wieder entstehen Bilder. Im Grunde visualisieren wir unser ganzes Leben Tag täglich, bevor wir es tun... auch wenn wir vorhaben einen bekannt Ort zu besuchen, sehen wir ihn bereits mit unserem inneren Auge - das ist Sehen.

 

Dieses Sehen wir mit der Zeit des Übens im Thetazustand verfeinert. Wir beobachten den Körper - die Gefühle im Körper und auch die Schmerzen. Wir beobachten die Energiezentren etc.

 

Wir lernen das Fühlen und das Sehen mit der Zeit zu verbinden. Manche können dies auch schon von Anfang an... aber macht euch nichts daraus, wenn es bei euch nicht so ist. Ihr könnt auch anfangs mit nur fühlen sehr gut arbeiten. Das Sehen kommt, wenn ihr es wahrnehmt und ihr es nicht als Einbildung abtut.

 

Denn ein Visualisieren ist nichts anderes, als es sich einbilden, aber dieses einbilden ist genau das, was eine Veränderung bewirkt. Das ist eines der wichtigsten Heilergesetze... "Man muss es beobachten, damit es sich verändert!"

 

Also setzt euch hier nicht unnötig unter Druck, sondern übt eure Wahrnehmung.